Die private Krankenversicherung wechseln – Wichtige Details beachten

Wer bereits die private Krankenversicherung hat, der sollte natürlich auch einen Tarif besitzen, mit dem Sicherheit gewährleistet ist. Doch nicht selten gibt es Punkte, die einfach dafür sorgen, dass man gerne zu einer anderen Versicherungsgesellschaft wechseln möchte. Dies ist erst einmal keine grundlegende Problematik, allerdings muss sehr viel beachtet werden. Die private Krankenversicherung ist ein sehr komplexes Thema. So werden beispielsweise während der Versichertenzeit Altersrückstellungen gebildet. Diese sollen im Alter dafür sorgen, dass die Belastungen durch die private Krankenversicherung nicht mehr zu hoch sind. Bei einem Wechsel würde man diese Rücklagen jedoch in den meisten Fällen verlieren. Daher sprechen solche Fakten auch deutlich gegen einen Versicherungswechsel.

Außerdem ist es auch so, dass viele Bausteine bei anderen Versicherungsgesellschaften gar nicht vorhanden sind. Das bedeutet, dass die Leistung auch nicht mehr so ausfällt, wie man sich das wünscht. Im schlimmsten Falle ist der neue Tarif sogar so minderwertig, dass kein ausreichender Schutz vorhanden ist. Neben den Altersrückstellungen verliert man auch noch wesentliche Rechte. Ist man in der privaten Krankenversicherung, hat man in speziellen Situationen immer die Möglichkeit, in den Standardtarif zu wechseln. Dabei handelt es sich um eine Basisversicherung, die mit einem soliden Schutz dennoch nicht viel Geld kostet. Dieses Recht verspielt man sich mit einem Wechsel ebenfalls. Außerdem sind noch viele weitere Probleme zu beachten. Es gibt viele Pflichten, die der Versicherte erfüllen muss.

Wer die private Krankenversicherung jedoch dennoch wechseln möchte, der sollte das nicht alleine tun. Im besten Falle entscheidet man sich für einen unabhängigen Versicherungsmakler. Dieser wird nicht nur alle wichtigen Punkte beachten, sondern zudem eine neue Versicherungsgesellschaft finden. Diese wird dann mit Sicherheit alle individuellen Ansprüche bedienen, welche man an die private Krankenversicherung stellt. Von einem Wechsel im Alleingang ist grundsätzlich erst einmal abzuraten. Viel zu schnell würde man sich für eine private Krankenversicherung entscheiden und vielleicht sehr wesentliche Nachteile übersehen. Wenn es dann ganz schlimm läuft, dann verliert man sogar alle Vorteile, die man sich über die Jahre hinweg bei der aktuellen Versicherung geschaffen hat.